Tel.: +420 545 176 666

Parodontologie

Ist der Fachbereich, der sich mit den Erkrankungen des Zahnhalteapparates (vor Allem des Zahnfleisches und der Knochen) befasst – Parodontose (Parodontitis). Der Anlass sind Bakterien, die sich in der Zahnplaque vermehren. Die Vorstufe der Parodontose ist die Zahnfleischentzündung = Gingivitidis. Die zeigt sich durch Zahnfleischbluten. Dies lässt sich relativ einfach durch das Entfernen des Zahnsteines und der Einführung einer richtigen Zahnhygiene therapieren.

Falls auf der Röntgenaufnahme bereits ein übermäßiger Knochenverlust offensichtlich ist, sprechen wir schon von Parodontose. Diese hat einen schleichenden Verlauf und ist schmerzfrei. Wenn sie nicht behandelt wird führt sie zu schrittweisen Zahnverlusten.

Therapie der Zahnparodontose

In der Zahnarztpraxis IBC führen wir eine komplexe Therapie der Parodontitis (Parodontose) durch.

  • Konservative Parodontosetherapie = hygienische Phase, Entfernung des Zahnsteins über und unter dem Zahnfleisch maschinell – mit Ultraschall oder mit Spezialgeräten – Küretten
  • Chirurgische Parodontosetherapie (falls die konservative Therapie wirkungslos ist) = Entfernung des Zahnsteins unter dem Zahnfleisch unter Sichtkontrolle bei abklappen des weichen Gewebes (manchmal gleichzeitig mit Auffüllen von künstlicher Knochenmasse in die Knochendefekte).

Falls Sie dieses Problem quält, verschieben Sie die Therapie auf keinen Fall und kommen Sie zur Beratung mit Fachleuten. Es macht gar nichts, wenn Sie regelmäßig zu einem anderen Zahnarzt gehen. Entweder bestellen Sie sich mit Hilfe des Formulars, oder rufen Sie: 00420 545 176 666 an.

Partner/Lieferanten