Tel.: +420 545 176 666

Wörterbuch zahnheilkundlicher Begriffe

 

AIR-FLOW

  • Entfernung von Pigmentflecken die durch Rauchen, Tee-, und Kaffeetrinken, Rotweintrinken etc. entstanden sind
  • Die Zähne werden mit einer Mischung aus Luft, Wasser und ultrafeinem Pulver verschiedener Geschmacksrichtungen gestrahlt

CAD/CAM in der Zahnheilkunde

  • Art der Herstellung von Zahnersatz aus Metall, Keramik oder Harz
  • Nach der Vorbereitung des Zahnes für den Zahnersatz (z.B. Krone, Facette) durch Schleifen nimmt der Arzt einen Abdruck, im Labor wird nach dem Abdruck ein Gipsmodell gefertigt und dieses wird eingescannt. Mit Hilfe von Software wird ein 3D Modell des geforderten Zahnersatzes hergestellt (CAD) und dieser wird anschließend mit einer speziellen Fräse ausgefräst (CAM). Der Zahnersatz wird poliert und nach Bedarf nachgefärbt.

CEREC – Keramische Kronen

  • Eines der CAD/CAM Geräte, wo das Einscannen direkt im Mund des Patienten durchgeführt werden kann und der Zahnersatz kann bei einem einzigen Besuch hergestellt werden.

Endodontie

  • Mechanische und chemische Behandlung des Wurzelkanals in dem Fall, wenn es durch die Folge von Karies zur Entzündung des Zahnmarks gekommen ist oder zu einem anderen Absterben und einer Ausbreitung der Entzündung in den umgebenden Knochen
  • Ein so bearbeiteter und desinfizierter Kanal wird dreidimensional hermetisch mit einer Wurzelfüllung verfüllt und für den Zahn wird eine Kompositfüllung oder eine Krone angefertigt

Facette

  • Eine hochästhetische keramische Lamelle, die vorderen Zahnflächen des sichtbaren Bereiches des Gebisses abdeckend, die Ihnen ein schönes Lächeln garantiert
  • Ohne Notwendigkeit eines großen Eingriffes in sonst gesunde Zähne
  • Der Zahn wird nur leicht angeschliffen, ein Abdruck gemacht und in der Folge befestigt man mit modernen Klebstoffen eine im Labor gefertigte Facette
  • Mit Hilfe von Facetten korrigieren wir die Form, die Farbe und die Stellung der Zähne

Zahnimplantate

  • Eine Titanschraube, die nach der Einführung fest mit dem Knochen verwächst, ersetzt die ursprüngliche Zahnwurzel

  • Sie ermöglicht es einen einzelnen Zahn zu ersetzen, ohne die Notwendigkeit der Präparation der angrenzenden Zähne, als auch große Lücken i Gebiss oder auch völlig zahnlose Kiefer funktionell und ästhetisch zu rekonstruieren

Kofferdam

  • Elastische Membran, die Behandelten Zähne werden von der Umgebung der Mundhöhle isoliert und damit vom Speichel, womit sie dem Arzt die Arbeit erleichtert und dem Patienten die Behandlung angenehmer macht

Komposit Zahnfüllung

  • Ästhetischer Ersatz von Zahngewebe das durch Karies in einem geringeren Ausmaß vernichtet wurde, mit dessen Hilfe erreichen wir ein natürliches Aussehen wie bei einem gesunden Zahn

Zahnkrone

  • Ästhetische Wiederherstellung des Zahnes nach weitgehenden Verlusten von hartem Zahngewebe, hervorgerufen durch Karies oder einen Unfall
  • Die Krone kann aus verschiedenen Materialien gefertigt sein, wie Kunststoff, Metall, Keramik

Wurzelinlay (Zapfen)

  • Moderne, ästhetische Alternative zu Metallinlays - Wurzelaufbauten
  • Ermöglicht die Herstellung einer Zahnkrone auf einen Zahn mit behandeltem Wurzelkanal, der durch Karies oder durch einen Unfall zerstört wurde
  • Ist aus mit Glasfasern verstärktem Kompositmaterial hergestellt

Zahnbrücke

  • Mit einer Brücke ersetzen wir einen oder mehrere fehlende Zähne

  • Die restlichen Zähne werden mit Kronen versehen, die mit Hilfe von Zwischengliedern verbunden sind, welche den/die fehlenden Zahn/Zähne ersetzen

Onlay / Overlay

  • Ersatz von größeren Verlusten von hartem Zahngewebe durch Füllungen, meistens

Parodontose

  • Entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates als weitere Stufe der Folge von schlechter Hygiene, bei der es zu allmählichem Knochenverlust kommt und als Folge auch zum Verlust von Zähnen
  • Die Zähne und ihre Wurzeln sind mit Zahnstein „beschichtet“, es kommt zu einer chronischen Entzündung, die eine Rötung und Zahnfleischbluten und einen allmählichen Knochenverlust verursacht
  • Außer einer professionellen Zahnhygiene ist oft eine Tiefenreinigung der Oberflächen der Zahnwurzeln nötig, manchmal auch unter direkter Sichtkontrolle = chirurgisch

Zahnfleischentzündung = Gingivitidis

  • Entsteht bei ungenügender Entfernung des Zahnbelags = bei unrichtiger Technik des Zähneputzens, es handelt sich noch nicht um Parodontose
  • Das Zahnfleisch ist geschwollen, gerötet und blutet
  • Die Lösung ist professionelle Zahnhygiene und eine Putzanleitung

Partner/Lieferanten